Rabatte in Möbelhäusern

Möbel sind die wichtigsten Elemente einer jeden Wohnung, da sie bestimmen, in welchem Stile der entsprechende Raum eingerichtet ist und welche Möglichkeiten er bietet. Natürlich gibt es viele Anlaufstellen, um die richtigen Möbel für sein zu Hause zu finden und welche Einrichtung die beste ist, ist nicht immer leicht herauszufinden.
Jeder kennt es: Von überall wird man mit Werbung überflutet, meist auf bunten Flyern, welche die tollsten Dinge versprechen.

Vor allem Möbelhäuser werben sehr gerne mit satten Rabatten, die dem Kunden nur das Beste gewähren sollen und deren Intension die vollste Zufriedenheit sein soll. Doch immer wieder stellt sich die Frage, wie sich die Möbelhäuser so viele Rabatte überhaupt leisten können und ob dabei nicht doch eine kleine Lüge dahinter steckt.

Zunächst sollen solche Rabattaktionen natürlich erst einmal Kunden in das entsprechende Möbelhaus locken. Dabei wird man feststellen, dass dabei nicht nur das Produkt aus dem entsprechenden Flyer einen Rabatt bringt, sondern auch noch zahlreiche andere Waren. Meist ist am entsprechenden Möbelstück ein Preisschild zu finden, in dem der Rabatt noch einmal deutlich gekennzeichnet ist, etwa in Form vom durchgestrichenen alten Preis und dem vermeintlich günstigen neuen Preis.

Genau hier liegt dabei aber der Trick, denn der Kunde weiß in der Regel nicht, ob der alte Preis auch tatsächlich der alte Preis ist und ob das Möbelstück vorher wirklich zu diesem angeboten wurde. Oftmals ist dies nämlich gar nicht der Fall und der Kunde wird getäuscht, weil er denkt, er macht das absolute Schnäppchen. Das ist kein Einzelfall und oftmals auch schwer nachzuvollziehen. Misstrauisch sollte man allerdings werden, wenn zwischen dem alten und dem neuen Preis eine besonders hohe Spanne liegt, dann liegt es nahe, dass dies nur zur Kaufmotivation beiträgt und mit der Realität nur wenig zu tun hat.

Hin und wieder ist es allerdings so, dass das entsprechende Möbelstück tatsächlich zum angegebenen Rabatt verkauft wird, aber auch hier wenden die Einrichtungshäuser verschiedene Tricks an, um dennoch an den Rest des Geldes zu kommen. Hier geht es vor allem um die Kaufbedingungen, die ein Kunde erfüllen muss, um das entsprechende Möbelstück wirklich zu diesem günstigen Preis zu kaufen.

Diese verlangen beispielsweise, dass ein weiteres Produkt dazu gekauft werden muss, der Transport über einen kostenpflichtigen Service der Einrichtung erfolgen muss oder aber auch, dass das Möbelstück einfach Mängel hat, die den Kunden dazu bewegen, in naher Zukunft ein neues zu kaufen. Hier tappen viele Kunden in die Falle und das Möbelhaus hat nicht nur sein Geld zurück, sondern auch eine Horde neuer Kunden.

Rabattaktionen (Welt.de berichtete), welchen man als Kunde nicht blindlings trauen sollte gibt es auch in anderen Bereich wie beispielsweise der Automobilbranche. Tipp: Unbedingt vor dem Kauf Preise vergleichen!

« Das Schlafsofa als praktisches Möbelstück für eine kleine Wohnung | Startseite | Küchenmöbel einbauen - Tipps und Tricks »

Weiterempfehlen

Suche



Anzeigen

Möbelhäuser Suche nach Marke / Kette

Über diesen Artikel

Zusammenfassung

Möbel sind die wichtigsten Elemente einer jeden Wohnung, da sie bestimmen, in welchem Stile der entsprechende Raum eingerichtet ist und welche Möglichkeiten er bietet. Natürlich gibt es viele Anlaufstellen, um die richtigen Möbel für sein zu Hause zu finden und...

Stichwörter

Vorheriger Artikel

Das Schlafsofa als praktisches Möbelstück für eine kleine Wohnung

Nächster Artikel

Küchenmöbel einbauen - Tipps und Tricks